Integrative Lerntherapie

Integrative Lerntherapie umfaßt Diagnose, Therapie und Beratung bei
Lern- und Leistungsstörungen und Verhaltensauffälligkeiten von Kindern und
Jugendlichen. Als besondere Form des lerntherapeutischen Settings biete ich
außerdem lerntherapeutischen Unterricht an (siehe dort).

Vor Beginn einer jeden Lerntherapie wird das Ausmaß und die Intensität der
Lern- und Leistungsstörung in verschiedenen diagnostischen Verfahren
(interdisziplinär aus Pädagogik, Psychologie, Medizin) festgestellt,wobei
insbesondere zwischen Lern- und Leistungsstörungen und Verhaltensauffälligkeiten
unterschieden wird.

Aufgrund der Daten wird ein Therapieplan erstellt, der sich an den individuellen
positiven Lernvoraussetzungen des Kindes/Jugendlichen orientiert.

Ziel einer Integrativen Lerntherapie ist die (Wieder-) Herstellung oder der Aufbau
einer positiven Lernstruktur (vermehrte Motivation, größere Aufmerksamkeit beim
Lernen, größeres Selbstbewußtsein, Freude und Spaß am Lernen), die es dem
Kind/Jugendlichen ermöglicht, durch eigenständiges Lernen vorhandene Defizite
abzubauen.

© Pädagogische Praxis 1985 - 2014